ARCHIV | 2015

Bootsangeln

 

Das am 11.10.2015 durchgeführte Bootsangeln des ASV Blausteinsee wurde durch einen kapitalen Fang gekrönt! (Bild)

 

[ BERICHT ]


ASV Familienfest

Am Samstag, den 05.09.2015 fand das erste Familienfest des ASV Blausteinsee für Vereinsmitglieder und ihre Angehörigen in der Grillhütte Eschweiler-Weisweiler statt. Trotz widriger Wetterbedingungen mit nahezu Dauerregen konnte der 1. Vorsitzende Wolfgang Scheilen knapp 50 Teilnehmer, darunter auch als besonderen Gast den Bezirksvorsitzenden und Fischereipächter Hans-Ullrich Tiepelt nebst Gattin, begrüßen.

 

Nach erster Stärkung durch Kaffee und Kuchen sowie ein "frühes" Kölsch gewährte Petrus uns freundlicherweise eine kurze Regenpause, die zu einem zwanglosen Casting-Wettbewerb mit unterhaltsamer Moderation durch H.-U. Tiepelt genutzt wurde. Das beste Wurfergebnis erzielte dabei, nicht ganz unerwartet, der außerhalb der Konkurrenz startende Vorsitzende W. Scheilen, dicht gefolgt von Helmut Ritzen als Sieger in der regulären Wertung. Den 2. Platz belegte Wolfgang Weisshoff, der 3. Platz ging an Josef Gerhards. Von den teilnehmenden Kindern kam der 7-jährige Fabian Pütz mit einem trickreichen Wurf ebenfalls in die Wertung.

 

Nach Siegerehrung und Preisverleihung (gesponsert von der Sparkasse Aachen und Angelsport Jenzi) war der Grill soweit angeheizt, um die "erschöpften" Wettkämpfer und Zuschauer mit diversen Fleischspezialitäten zu erfreuen. Dazu gab es eine Auswahl verschiedener Salate sowie als besondere Attraktion vom Schatzmeister Herbert Kanehl frisch zubereitete original belgische Pommes Frites, die mit dem Kölsch vom Fass und weiteren Getränken bestens harmonierten.

 

Nach anschließendem gemütlichen Beisammensein mit entsprechender musikalischer Untermalung und anregenden Gesprächen (nicht nur Anglerlatein!) machten sich die Teilnehmer gut gestimmt und ausreichend gestärkt auf den Heimweg.

 

Fazit: insgesamt gelungene Veranstaltung mit Wiederholungswert!

Volker Glittenberg

 

Hunde am Blausteinsee

 Aufgrund zunehmender Problematik mit nicht angeleinten Hunden am Blausteinsee hat die untere Landschaftsbehörde der StädteRegion eine Informations-Kampagne gestartet und Boxen mit kleinen Broschüren (Flyer) und entsprechenden Hinweisen für Hundehalter am See aufgestellt. Weiterhin werden die Angler sich aktiv durch Verteilung der Flyer (erhältlich in der Geschäftsstelle des ASV Blausteinsee) und Aufklärung vor Ort an der Aktion beteiligen.

 

Bleibt zu hoffen, dass durch diese Maßnahmen die bisherige Situation insgesamt positiv beeinflusst wird!

 

Hunde am Blausteinsee
Hunde.pdf
Adobe Acrobat Dokument 349.5 KB

Welse im Blausteinsee

Nachdem im zeitigen Frühjahr 2014 zwei Welse mit einer Länge von 30 cm im Blausteinsee gefangen wurden, konnte man vermuten, dass es sich um Besatz aus Gartenteichen oder Aquarien handelt. Inzwischen wurden mehrere Fänge gemeldet: 10 bis 15 Welse mit einer Länge von 30 bis 50 cm. Am vergangenen Samstag (19.07.) ging in der Nacht sogar ein Wels von ca. 180 cm an den Haken und leider auch kurz vor der Landung wieder verloren (kein Anglerlatein, Bestätigung durch Anwesende!).

 

Hierdurch ist für den Fischereipächter der Beweis erbracht, dass es sich bei den kleinen Welsen um Nachwuchs von bereits im Gewässer vorhandenen großen Welsen handeln muss.

 

Welse sind nachtaktive Fische. Bei den gefangenen Welsen handelt es sich um 1-2 jährige Tiere. Nach 6-7 Jahren wird eine Länge von ca. 100 cm erreicht. Geschlechtsreif werden Welse nach 3-4 Jahren mit einem Gewicht von ca. 2,5 kg. Ausgewachsene Welse werden über 300 cm lang. Als Nahrung nehmen Welse im Gegensatz zu anderen Raubfischen auch Wasservögel auf.

 

Die Raubfischangler werden daher gebeten, Welse zu befischen. Das Fleisch ist sehr wohlschmeckend und grätenarm. Der Wels ist in NRW keine heimische Fischart und hat weder Schonzeit noch ein Mindestmaß. Bei starker Zunahme von Welsen sind andere Fischarten gefährdet. Um sein Gewicht um 1 kg zu erhöhen, muss er ca. 10-15 kg andere Fischarten vertilgen.

 

Mitgliederinformation

Fangbegrenzung:

In Absprache mit dem Fischereipächter des Blausteinsees wurden folgende Stückzahl-Begrenzungen festgesetzt. Pro Tag dürfen entnommen werden: 2 Hechte, 2 Zander, 5 Salmoniden, 3 Schleien. (Diese Stückzahlen sind ab sofort Bestandteil der Gewässerordnung).

 

Angelwetter

Letztes Update

15.05.2020