Angelberichte 2022

Abschließendes Bootsangeln am Blausteinsee

Am 08.10.2022 trafen sich leider nur fünf Mitglieder um 07:00 Uhr in der Früh zum gemeinsamen letzten Bootsangeln in diesem Jahr. Nach einer freundlichen Begrüßung durch den Sport- und Jugendwart und einer heißen Tasse Kaffee, wurden die Boote, Kajaks und Bellys gewässert und bestückt. Nach einer kurzen Erklärung des Reglements durch den Sportwart, stachen alle pünktlich um 08:00 Uhr in See und begannen mit der Jagd nach den Räubern.

 

Obwohl es in der Früh noch ziemlich windstill war und somit nahezu überall geangelt werden konnte, mussten die Standplätze der Fische erst gefunden werden. Nach gut einer Stunde kam dann die erste Fangmeldung per Handy von einem der Bellyboote. Ein schöner 30er Barsch mit 360 g konnte einem flach geführten Gummifisch nicht widerstehen. Es wurden über 15 Fische gefangen, die aber leider unter Schonmaß waren und somit nicht gewertet werden konnten. Dennoch gelang es kurz vor Ende, wieder aus demselben Bellyboot, einen maßigen Hecht mit 60 cm und 1,3 kg zu verhaften. Somit hatte der Fänger auch redlich den Pokal verdient, der ihm nach Abschluss des Angelns um 13:00 Uhr feierlich überreicht wurde.

 

Da sich das Wetter zu halten schien, beschlossen fast alle Angler noch eine Weile weiter zu fischen. Diese dauerte dann bis zum Einbruch der Dunkelheit :-)

 

Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern für das vorbildliche Verhalten und freut sich schon auf das nächste gemeinsame Angeln in 2023!

 

Mit sportlichem Gruß und allseits: „Petri Heil“!

 

Pierre Schnock (Sportwart)

Michael Krieg (Jugendwart)

 

Nachtangeln

Am 03.09.2022 fand unser Nachtangeln am Blausteinsee statt. Der Einladung folgten insgesamt 14 Angler und Anglerinnen, die sich pünktlich am vereinbarten Treffpunkt einfanden. Die angekündigten Gewitter hatten ein Einsehen und zogen weiträumig am Blausteinsee vorbei. Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden erläuterte der Sportwart die Einzelheiten des bevorstehenden Fischens.

 

Ausgestattet mit reichlich Fanggerät suchten unsere Petrijünger*innen ihre Angelplätze auf und montierten ihre Ruten. Nach kurzer Zeit kamen dann auch schon die ersten Fangmeldungen. Es wurden Rotaugen, Brassen und ein kleiner Wels mit einem Gesamtgewicht von 4770 g dem See entnommen. Den 3. Platz belegte Marek Nowacki, auf Platz 2 folgte Jürgen Kurth und den Tagessieg errang Werner Strauch.

 

Wie gewohnt wurde neben Softdrinks und Brauereierzeugnissen auch eine schmackhafte, selbstgemachte Erbsensuppe mit ordentlich Einlage serviert. Gegen 01:30 Uhr traten die Angler*innen gesättigt und zufrieden den Heimweg an.

 

Petri Heil!

Pierre Schnock (Sportwart)

 

2. Hegefischen

Bei besten Wetterverhältnissen trafen sich zur Freude des Vorstands wieder 15 Teilnehmer an der Südspitze um 07:00 Uhr zum 2. Hegefischen des Jahres.

 

Nach einer Tasse Kaffee und etwas Smalltalk wurden die Teilnehmer vom 1. Vorsitzenden und Sportwart begrüßt. Nach Auslosung der Angelplätze, die schon früh morgens durch den Sport- und Jugendwart vom Unrat der Seebesucher gereinigt wurden, ging es um 07:30 Uhr ans Beziehen dieser und Material vorbereiten. Es wurden die Futter fürs Grundangeln angemacht, Rutenhalter montiert und dem einen oder anderen über die Schulter geschaut, um die eigene Taktik anzupassen.

 

Punkt 08:00 Uhr fiel der Startschuss, und die Montagen flogen im hohen Bogen gen Norden. Nach ein paar Minuten Stille stellten sich dann die ersten Fangmeldungen ein. Die aktive Fressphase der Fische war jedoch sehr kurz, und zum Pech einiger Angler trieb eine große Welsdame ihr Unwesen und bescherte mehreren Teilnehmern Schnurbruch und Materialverlust.

 

Am Ende des Angeltages gegen 12:00 Uhr konnten somit nur ein paar Rotaugen und ein Barsch gelandet werden. Mit einer Gesamtausbeute von nur 2280 g war es also ein überschaubares Ergebnis.

 

Über den 3. Platz und einem Pokal konnte sich Manuela Golysch mit 285 Gramm gefangenem Fisch freuen. Den 2. Pokal holte sich Andreas Jersch mit 415 Gramm. Den Tagessieg holte sich diesmal Christian Pütz mit einem Gesamtgewicht von 850 Gramm und konnte sich dabei über den größten Pokal freuen.

 

Ein weiteres Mal wurden die Teilnehmer bestens von Sandra Schnock versorgt, die eine hervorragende Lauchcremesuppe servierte. Der Vorstand bedankt sich bei allen Teilnehmern, die sich wieder vorbildlich verhielten und gegenseitig unterstützten.

 

Mit sportlichem Gruß und allseits "Petri Heil!"

 

Pierre Schnock (Sportwart)

Michael Krieg (Jugendwart)

 

1. Hegefischen

Zur Freude des Vorstands trafen sich 17 Teilnehmer um 07:00 Uhr an der Südspitze des Blausteinsees zum 1. Hegefischen des Jahres. Leider mussten vorher die Angelplätze vom Sport- und Jugendwart vom Unrat der Seebesucher gesäubert werden, um die Angelstellen beziehbar zu machen.

 

Nach Eintreffen aller Teilnehmer, und nachdem jeder mit Kaffee gerüstet war, begrüßte der 1. Vorsitzende die Anwesenden und wünschte allen viel Erfolg. Der Sportwart begrüßte ebenfalls die Teilnehmer, verlas die Regularien und loste die Angelplätze innerhalb der vorher abgesteckten Plätze aus.

 

Gegen 07:30 Uhr konnten die Teilnehmer Ihr Angelgerät aufbauen und sich auf den Startschuss um 08:00 Uhr vorbereiten. Die Temperatur hatte sich in der Nacht deutlich abgekühlt, und der Wind blies teils stürmisch in die Südspitze, was das Fischen deutlich erschwerte.

 

Dennoch konnten einige Fische am Ende um 12:00 Uhr zur Waage gebracht werden.

Die ersten drei Plätze mit dem meisten Fisch belegten:

 

1. Platz mit 2425 g Jürgen Kurth

2. Platz mit 1155 g Wolfgang Scheilen

3. Platz mit 625 g Christian Pütz

 

Insgesamt wurde rund 5 kg Fisch erbeutet. Die Gewinner freuten sich über Gutscheine eines hiesigen Angelshops. Zusätzlich gab es noch die allseits beliebte „Waldschratsuppe“ von Sandra Schnock für alle Teilnehmer.

 

Gegen 13:00 Uhr traten dann alle gut gelaunt und in Vorfreude auf das nächste Hegefischen am 03.07. die Heimreise an.

 

Pierre Schnock (Sportwart)

Michael Krieg (Jugendwart)

 

Angelwetter

Letztes Update

01.12.2022