ARCHIV 2016 | Angelberichte

Bootsangeln

Am Sonntag, den 23.10.2016 fand unser Bootsangeln statt. Bei dichtem Nebel und kalten Temperaturen nahmen 11 Angler in 5 Booten und einem Belly-Boat teil. Ab 07:00 Uhr wurden die Boote zu Wasser gelassen. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden und der Bekanntgabe der Regularien durch den Sportwart stach die "Vereinsflotte" dann in See. Einen Fang konnte an diesem Tag niemand vermelden, obwohl sämtliche Kunst- und Naturköder den Räubern des Sees angeboten wurden. Trotz "Nullnummer", Kälte und schlechter Sicht war die Stimmung mit anschließender Stärkung und Schlusswort des Vorsitzenden gut.

 

Ich möchte mich bei allen Vereinsmitgliedern für die Teilnahme an den Veranstaltungen des Jahres 2016 bedanken und hoffe, Euch im nächsten Jahr wieder zahlreich begrüßen zu dürfen. Ich wünsche Euch noch ein schönes Restjahr 2016 und verbleibe mit einem PETRI HEIL!

 

Euer Sportwart,

Pierre Schnock

 

2. Hegefischen

Am Sonntag den 25.09.2016 stand unser 2. Hegefischen an. Dazu trafen sich 16 Petrijünger unseres Vereins am Schutzpilz des Blausteinsees. Bei bewölktem aber trockenen Wetter begrüßte der Vorsitzende Wolfgang Scheilen die Teilnehmer. Nachdem die Regularien durch den Sportwart erläutert wurden, nahmen die Angler ihren ausgelosten Plätze in Zone 4 ein. Gegen 08:00 Uhr waren dann alle Ruten "scharf".

 

Das Beißverhalten der Schuppenträger lies an diesem Tag sehr zu wünschen übrig. Dennoch kamen 3 Angler mit insgesamt geringer Fangausbeute wie folgt in die Wertung: 3. Jürgen Kurth. 2. Christian Pütz. 1. Wolfgang Scheilen.

 

Nach der Siegerehrung gab´s noch die traditionelle Waldschrat-Suppe für die Anwesenden. Es folgten ein paar abschließende Worte durch den Vorsitzenden, anschließend traten alle den Heimweg an.

 

Pierre Schnock

- Sportwart -

 

1. Hegefischen am Blausteinsee

Zu unserem 1. Hegefischen machten sich am Sonntag, den 12.06.2016, 19 Vereinsmitglieder auf den Weg an unser Vereinsgewässer, dem Blausteinsee. Um 07:00 Uhr war Treffpunkt am Schutzpilz. Bei leichtem Regen und milden Temperaturen begrüßte zuerst der Pächter und dann der Vorsitzende die anwesenden Petrijünger. Nachdem der Ablauf und die Regularien durch den Sportwart erläutert wurden, nahmen die Teilnehmer voller Vorfreude ihre ausgelosten Plätze in Zone 4 ein. Gegen 08:00 Uhr wurden die Haken mit Köder bestückt und ausgeworfen.

 

Der erste Drill mit einem kapitalen Fisch ließ nicht lange auf sich warten. Es folgten noch einige schöne Fische, die heute in Beißlaune waren. Um 12:00 Uhr wurde das Fischen dann beendet, und die Sieger standen fest.

 

Den 3. Platz mit einer kapitalen Brasse von 2100g belegte Nina de Gentilotti. Der 2. Platz ging mit einem Gesamtgewicht von 2630g (1 Karausche und 1 Brasse) an Jens Schüller. Den Tagessieg trug unser Vorsitzender Wolfgang Scheilen mit einer Ausbeute von 2755g (2 Brassen) davon.

 

Es konnten an diesem Tag 7 Brassen, 1 Karausche und 6 Rotaugen mit einem Gesamtgewicht von 12795g (!) gelandet werden. Nach der Siegerehrung wurde die mittlerweile traditionelle Waldschrat- Suppe an die Anwesenden gereicht. Das durchaus erfolgreiche 1. Hegefischen wurde dann durch ein paar abschließende Worte des Vorsitzenden beendet.

 

Pierre Schnock

- Sportwart -

 

Angelwetter

Letztes Update

25.06.2020